Über die Ökostrom Saar

Wir sind eine im Jahr 2000 gegründete Gesellschaft mit Sitz in Merzig im Saarland. Bei uns sind derzeit 30 qualifizierte und engagierte Mitarbeitern beschäftigt, die sich mit der Planung, Errichtung und dem Betrieb von Anlagen zur Gewinnung von Energie aus regenerativen Quellen und dem Handel mit der aus solchen Anlagen erzeugten Energie beschäftigen. Unser Erfolg bei der Projektentwicklung sichert die Weiterentwicklung unseres Unternehmens. Wir schauen auf eine langjährige Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Projekte im Bereich der Erneuerbaren Energien. Bei der Mehrzahl der von uns projektierten Wind-, Biogas- und Photovoltaikanlagen sind wir als technischer Betriebsführer aktiv. 

Dabei war uns von Beginn an das finanzielle Engagement der Bürger vor Ort an den von uns geplanten, errichteten und betriebenen Kraftwerken wichtig. Spätestens seit der Finanzkrise 2008 hat das Interesse an unseren ökologischen Geldanlagen spürbar zugenommen. Nicht zuletzt, weil es vielen Menschen inzwischen nicht mehr gleichgültig ist, wohin ihr Erspartes fließt. Wir haben auf Wunsch vieler interessierter Bürger reagiert und mit der Ökostrom Saar Bürgerkraftwerke GmbH ein Unternehmen gegründet, das ausschließlich lokal und nachhaltig in Anlagenvermögen investiert. Wie es der Firmenname schon zum Ausdruck bringt, bietet die Ökostrom Saar Bürgerkraftwerke GmbH Ihnen und anderen interessierten Bürgern die Möglichkeit sich als Finanzpartner am Ausbau regenerativer Energien zu beteiligen. 

Um die Energiewende weiter voranzutreiben sind auch innovative Ideen für uns interessant. Deshalb hat die Ökostrom Saar mit der Solverde Bürgerkraftwerke die Firma Next2Sun GmbH gegründet, die Photovoltaikanlagen projektiert, welche einem völlig neuartigen Anlagenkonzept folgen. Die Kernidee hinter dem Anlagenkonzept ist die senkrechte Aufstellung spezieller Solarmodule, die das Licht von beiden Seiten verwerten können („bifaziale“ Module). Die beiden Modulseiten sind nach Osten bzw. Westen gerichtet, dadurch erfolgt die Stromproduktion vor allem am Vormittag bzw. Abend. So können höhere Strompreise im Rahmen der Direktvermarktung im Marktprämienmodell erzielt werden. Die Flächen zwischen den Modulreihen können weiter landwirtschaftlich genutzt werden und die Blühstreifen bieten vor allem der bedrohten Insektenwelt und Vogelarten Raum.

So können Erneuerbare Energien ein Gewinn für Mensch und Natur sein!

Thomas Nägler (Geschäftsführer Ökostrom Saar GmbH und Ökostrom Saar Bürgerkraftwerke GmbH)
Dipl.-Ing. Bergbau
„Erneuerbare Energien müssen bürgernah und dezentral sein. Dafür stehen wir seit über 20 Jahren und bringen unsere ganze Erfahrung ein, um solide, seriös und umsichtig geplante Energieprojekte in unserer Region zu Entwickeln.“
Heiko Hildebrandt (Geschäftsführer Next2Sun GmbH)
Dipl.-Ing. Mikrosystemtechnik
„Anfänglich eine visionäre Idee, zeigt sich die Energiewende mittlerweile in sehr konkreten Zügen und die Frage der Realisierbarkeit ist beantwortet. Heute arbeiten wir nicht mehr an der bloßen Anzahl an Kilowattstunden, sondern an systemdienlichen und kosteneffizienten Bausteinen einer voll und ganz nachhaltigen Energieversorgung. In diesem Kontext entwickeln wir Projekte, die nicht nur heute und für den Investor, sondern auch morgen und für die Allgemeinheit einen Gewinn darstellen.“
Nicolai Zwosta (Geschäftsführer Next2Sun GmbH)
Diplom der Anthropogeografie
„Wir verbinden Solarenergie mit Landschaftsschutz und Landwirtschaft. Das ist zwingend nötig, denn von Erzeugungsmengen, die wirklich den Klimawandel einfangen, sind wir noch sehr weit entfernt. Man denke an das Thema E-Mobility.“